Musik-Kinesiologie

wirkt auf der mentalen, emotionalen und körperlichen Ebene

 

Was ist Musik-Kinesiologie?

Der Begriff stammt vom griechischen Wort Kinetik = Bewegung ab und handelt von der Lehre über die Bewegung der Kräfte.

Die Kinesiologie ist heute eine eigenständige Disziplin, die neueste Erkenntnisse aus der Medizin, insbesondere der Neurologie, der Naturheilkunde, der Akupunktur und der Psychologie vereint und den Menschen aus wissenschaftlich-holistischer Sicht betrachtet. Die Kinesiologie wertet und urteilt nicht, somit wird auch niemand manipuliert.

Die Musik-Kinesiologie verbindet alle harmonikalen Zusammenhänge des Universums und der Musik mit dem ganzen menschlichen System, was nicht nur bei Problemen hilft, sondern auch das persönliche Wachstum aktiviert und zu ganzheitlichen Heilungserfolgen führt.

Genau da setzt die Musik-Kinesiologie an mit einfachen praxiserprobten Lösungen und Übungen der Selbstkorrektur, welche auf natürlichen Gesetzmässigkeiten beruhen.

Auf der kreativen Ebene dienen die Balancen dazu, Deine Einzigartigkeit und Originalität als Musiker/Musikerin zu fördern.
So wird Dir klarer, was Dir in Deinem künstlerischen Tun wirklich wichtig ist.

Was kann Musik-Kinesiologie bewirken?

Musik-Kinesiologie ermöglicht einen stressfreien Umgang mit dem Musiker-Beruf! Sie wirkt auf der mentalen, emotionalen und körperlichen Ebene, führt zur Bewusstseinserweiterung und zum Wohlbefinden.

Sie hilft bei:

  • Muskelverspannungen, ungünstigen Bewegungsmustern,
    Schulter-Armsyndrom, Sehnenscheidenentzündungen,
    Rückenschmerzen, Beckenschiefstand u.a.m.
  • Lärmstress, Tinnitus, Unwohlsein und Blockaden auf der körperlichen, emotionalen und mentalen Ebene
  • Lampenfieber, Prüfungsängsten, Lernblockaden, Auswendigspielen, schwierigen Stellen
  • Vorspielstress vor dem Lehrer, Wettbewerbe u.s.w.
  • Angst vor Kritik, Umgang mit Kritik
  • Gruppenharmonisierungen bei Kammermusik-Ensembles
  • Blockaden der Kreativität und Inspiration
  • Intonationsproblemen, Stress auf bestimmte Tonarten, Intervalle und Musikwerke
Gehirnintegration mit Musik-Kinesiologie
Gehirnintegration mit Musik-Kinesiologie

Musik-Kinesiologie ist die Antwort auf viele Fragen

  • Weshalb habe ich Verspannungen beim Spielen?
  • Warum ist mir schlecht vor dem Auftritt?
  • Warum zittere ich beim Vorspiel-/Vorsingen?
  • Wie kann ich mich vor dem Konzert vom Stress befreien?
  • Wie kann ich das Lampenfieber zu meinem Vorteil umwandeln?
  • Wie gehe ich um mit dem "Loch" nach dem Konzert?
  • Wie gehe ich mit Kollegen-/Kolleginnen um, welche bei mir Stress auslösen?
  • Wie steigere ich meine Ausstrahlung auf der Bühne?
  • Wie bereite ich mich optimal auf einen Wettbewerb vor?
  • Wie lerne ich effektiver?
  • Warum fühle ich mich in gewissen Räumen nicht wohl?
  • Wie finde ich den Einstieg in ein neues Musikstück?
  • Wie kann ich meine Energie optimieren?
  • Wie verbessere ich meine Intonation?
  • Wie steigere ich mein Rhythmusgefühl?
  • Wie vertiefe ich mein Stilempfinden?